Rudi Bindella jr. über Ralph Fleck: Beobachter des Banalen

Ralph Fleck und Più Schiffbau – eine perfekte Symbiose.

Rudi Bindella jr. über Ralph Fleck: Beobachter des Banalen

«Diese beiden Bilder, die sind einfach köstlich! Künstler Ralph Fleck – ich habe ihn über meinen Vater kennengelernt – verkörpert für mich eine erfrischende Keckheit. Ein Mann mit Prinzipien, Witz, trockenem, schwarzem Humor, das gefällt mir. Ich finde, diese Art von Lebensfreude widerspiegelt sich auch in seinen Arbeiten. Ich kenne den Künstler persönlich, und wir haben uns auf Anhieb verstanden: das Leben nicht immer von der ernsten Seite nehmen, in vollen Zügen geniessen …

Ralph Flecks Werke widmen sich thematisch dem Alltäglichen, dem scheinbar Banalen: Strassenzüge aus der Vogelperspektive, Blumenfelder, Berg und Meer, Menschen. Obwohl in ihrer Art abstrakt, haben sie doch eine starke Realitätsnähe. Flecks klarer Strich fasziniert mich. Und er passt ausgezeichnet zum Interior-Design des Più Schiffbau – eine perfekte Symbiose. Die Wahl habe ich übrigens nicht bewusst getroffen, ich funktioniere stark über den Bauch, es muss einfach ‹klick!› machen. Ein Beispiel: Fürs Konzept Più liess ich mich in Tel Aviv vom Restaurant meines Bruders Christian inspirieren. Ich dachte: Wow, das ist frisch, das ist cool, zeitgemäss, neu, innovativ. Genau diese Facette wollte ich in die bestehende Bindella-Welt in der Schweiz einbringen, eine neue Blume im Strauss. Bei Fleck hatte ich dasselbe Gefühl. Als ich ihn in seinem Atelier im Schwarzwald besuchte, waren dies die letzten unverkauften Grossformate aus seiner Serie. Diese beiden alten Pärchen, die am Strand promenieren. Das passt irgendwie gnadenlos gut zum Schiffbau mit seiner eigenen nautischen Geschichte …»

Share This